Theater Regenbogen

REGENBOGEN - für mich neben christlichen und indianischen Motiven immer noch der Bund zwischen der überirdischen und der hiesigen Welt, ein himmlisches Zeichen.In all meinen Stücken finden die Themen- Selbstwert, innere Stärke, Wahrhaftigkeit, Mut, Protest, Humor und Liebe ihren Ausdruck.

Wolfgang Tietz, der Theatermacher dieser Gastspielbühne folgte 1979 seiner Intuition,  seiner Berufung zum Figuren- und Theaterspieler zu folgen. Von der behördlichen Seite wurde  ein derartiges Ansinnen „Darstellung von Lustbarkeiten“ genannt- Das jedenfalls steht in seiner „Reisegewerbekarte auf Lebenszeit“.

 

     

Premiere:

Coyote-der heilige Clown

Für Erwachsene

Premiere am 14. und 28. Oktober 2016. Kulturforum Logenhaus, 20:00 Uhr, Stadt Erlangen

 
 


 

Geblieben ist die Spielleidenschaft und die ist zu spüren. - Dabei kommt der Protagonist eher in die Lage eine entsprechende Rolle oder Figur zu SEIN, als zu zeigen wie gut er etwas SPIELEN kann.

DAS ist der Funke, der überspringt.

Selbstverständlich tragen seine Stücke auch autobiographische Züge.